Online Begleitung von der Schwangerschaft bis zum 1. Babyjahr
Kliniktasche packen – das brauchst du für die Entbindung

Kliniktasche packen – das brauchst du für die Entbindung

Jasmin
Hebammenwissen von: Jasmin
Lesedauer: 2 min.

Die Kliniktasche zu packen ist eine wichtige Aufgabe, um euch auf die Geburt vorzubereiten. Doch was gehört alles hinein? In diesem Artikel möchten wir euch eine Übersicht darüber geben, was ihr beim Packen beachten müsst. So könnt ihr euch ganz entspannt auf die Geburt vorbereiten.

Die Kliniktasche zu packen ist eine wichtige Aufgabe, um euch auf die Geburt vorzubereiten. Doch was gehört alles hinein? In diesem Artikel möchten wir euch eine Übersicht darüber geben, was ihr beim Packen beachten müsst. So könnt ihr euch ganz entspannt auf die Geburt vorbereiten.

Tipp: Eine ausführliche Checkliste für deine Kliniktasche findest du in unserem Schwangerschafts- und Geburtsvorbereitungskurs. Dort warten auch viele weitere hilfreiche Checklisten auf dich!

Das gehört in deine Kliniktasche: Mutter

Für die Entbindung deines Babys außer Haus brauchst du zunächst eine ganze Menge Papierkram: Wichtige Dokumente wie der Personalausweis, Mutterpass bzw. Mutter-Kind-Pass, EC-Karte, Versichertenkarte und eventuell wichtige Unterlagen wie die Heiratsurkunde dürfen also nicht fehlen. Sie dienen einerseits zum Ausweisen in der Klinik, andererseits werden die Dokumente vielleicht für die Beantragung der Geburtsurkunde benötigt. Investiere daher lieber ein bisschen mehr Zeit, um deine Liste vollständig abzuhaken, damit du nichts auf deiner Checkliste Kliniktasche vergisst. In unserem Ratgeber erfährst du außerdem, was für Anträge in der Schwangerschaft noch wichtig sind.

Ansonsten geht es vor allem um deine Gemütlichkeit: Packe dir bequeme Shirts ein, 1–2 Strickjacken, Still-BHs zum Stillen von deinem Baby, ein paar bequeme Socken und persönliche Dinge wie Unterwäsche, ein Nachthemd, sowie eine bequeme Jogginghose. Must-haves sind auch Hausschuhe und mindestens ein frisches T-Shirt, die bei einer ambulanten Geburt nicht fehlen dürfen. Dazu brauchst du deine Kulturtasche mit den grundlegenden Pflegemitteln, dein Handy plus Ladekabel und natürlich etwas zur Ablenkung. Nimm dir zum Beispiel ein entspannendes Buch mit, ein Rätselheft oder Kopfhörer für die MP3-Player Funktion deines Smartphones.

Good to know: Die Entbindungsklinik ist – gerade bei Erstgebärenden – der beliebteste Geburtsort.

In deiner Kliniktasche dürfen auch ruhig einige Dinge von der Baby-Erstausstattung rein, da ihr als werdende Eltern schon in der Klinik wichtige Dinge für das Neugeborene benötigen werdet, bevor du und dein Baby nach Hause entlassen werden könnt. Bei einer natürlichen Geburt sollte die Kliniktasche rechtzeitig vor dem errechneten Termin einsatzbereit sein. Frischgebackene Mütter sind nach der Geburt ihres Babys dankbar für eine gut gepackte Kliniktasche, in der nichts vergessen worden ist. Daher könnt ihr ruhig schon während der Schwangerschaft damit beginnen, eine Liste für das Krankenhaus zu schreiben und Kleidung und Pflegeartikel dafür zusammensammeln.

Die Kliniktasche für den Vater

Zur Geburt ist es auch für den Vater gut, sich ein paar Dinge einzupacken. Gerade, wenn du mit in einem Familienzimmer übernachtest, wirst du ein paar Utensilien benötigen. Nimm dir auf jeden Fall ein paar Snacks und Getränke mit – die Wehen können schon mal länger dauern. Ansonsten reicht für dich die Grundausstattung: bequeme Kleidung, warme Socken gegen kalte Füße, Schlafsachen, Kulturtasche. Auch ein bisschen Kleingeld für den Park- bzw. Snackautomaten oder etwas zu lesen solltest du dir mitnehmen.

Artikel Empfehlung
Das Verhalten des Mannes in der Schwangerschaft

Was dein Baby nach der Entbindung braucht

Nach der Geburt wird dein Baby für die erste Zeit zunächst im Krankenhaus ausgestattet – ihr müsst also noch keine Utensilien zum Wickeln einpacken. Für den Heimweg benötigt ihr jedoch ein paar Kleidungsstücke und Extras. Wir empfehlen einen Body, Strampler, ein langes Shirt, eine Mütze und Socken. Je nach Wetter solltet ihr auch eine Decke oder ein Jäckchen einpacken.

Von nun an solltet ihr außerdem immer ein Spucktuch mitnehmen. Ganz wichtig für die Heimfahrt: Kümmert euch frühzeitig um eine geeignete Babyschale fürs Auto. In vielen Kliniken ist diese Pflicht, um das Baby abzuholen. Holt euch für das Einbauen gegebenenfalls Hilfe, das kann manchmal knifflig sein.

Tipp: Stelle die gepackte Tasche in die Nähe der Haustür. So ist sie schnell griffbereit, wenn es soweit ist. Ein letzter Check sollte auch nicht fehlen – damit könnt ihr sichergehen, dass ihr alles habt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Was hat dir gefehlt?

Artikel, die dich interessieren könnten

Warenkorb lädt...

Warenkorb
0 Kurspaket

Warenkorb schließen
Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.
    Rabatt 0,00 €
    Zwischensumme 0,00 €
    Gesamtsumme
    inkl. MwSt.
    0,00 €
    Zur Kasse