Online Begleitung von der Schwangerschaft bis zum 1. Babyjahr
Champignons in der Schwangerschaft: gute Lieferanten für Vitamin B5

Champignons in der Schwangerschaft: gute Lieferanten für Vitamin B5

Julia
Hebammenwissen von: Julia
Lesedauer: 3 min.

Die kalorienarmen Champignons gehören zu den sogenannten Zuchtpilzen und sind auch in der Schwangerschaft erlaubt. In unserem Artikel erfährst du, wie du von den Zuchtchampignons profitieren kannst und worauf du bei der Zubereitung achten solltest.

Die kalorienarmen Champignons gehören zu den sogenannten Zuchtpilzen und sind auch in der Schwangerschaft erlaubt. In unserem Artikel erfährst du, wie du von den Zuchtchampignons profitieren kannst und worauf du bei der Zubereitung achten solltest.

Mit unserem Momallie Komplettpaket erhältst du eine umfassende Begleitung für die Schwangerschaft und alle Phasen danach – mit exklusivem Hebammenwissen und vielem mehr.

Braune oder weiße Champignons: Sind beide Sorten für Schwangere unbedenklich?

Egal ob braun oder weiß, die leckeren Champignons sind für dich und dein Baby sehr gesund. Die Braunen sind auch als Egerlinge bekannt und weisen eine etwas festere Konsistenz auf. Dazu sind sie nicht so mild im Geschmack wie weiße Zuchtchampignons. Wenn du eher einen intensiveren Geschmack präferierst, sollten sie unbedingt in der Pfanne landen. Ein weiterer Vorteil der dunkleren Sorte ist die längere Haltbarkeit.

Artikel Empfehlung
Ernährung in der Stillzeit – Tipps und Tricks

Wichtiger Hinweis: Am besten holst du dir die Pilze aus dem Supermarkt oder einem Bioladen und sammelst sie nicht selbst. Vermeide es, Wildpilze während der Schwangerschaft zu essen.

Nährwerte, Kalorien und Vitamine – so profitierst du von den köstlichen Champignons

Besonders, wenn du auf kalorienreiche Nahrung verzichten möchtest, sollten sie auf deinem Speiseplan nicht fehlen. Die kalorienarme Köstlichkeit versorgt dich und dein Baby mit wertvollen Vitaminen aus dem B-Komplex. So sind sie ein großartiger Biotin und Vitamin-B5-Lieferant. Sie versorgen dich außerdem mit einer großzügigen Portion Eiweiß. Zuchtpilze enthalten leider keine großen Mengen an Vitamin D, da sie lichtarm gezüchtet werden.

Von den Mineralstoffen enthalten sie Phosphor in nennenswerten Mengen. Neben Kalzium ist er einer der häufigsten und wichtigsten Mineralstoffe des menschlichen Körpers. Da in der Schwangerschaft der Tagesbedarf an Phosphor erhöht ist, raten wir dir unbedingt dazu, gute Phosphorlieferanten wie Champignons zu deinem Ernährungsplan hinzuzufügen.

Durch eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung kannst du einigen Schwangerschaftsbeschwerden vorbeugen. B-Vitamine helfen dir beispielsweise gegen Müdigkeit und schützen dich vor möglichen Depressionen.

Gut zu wissen: Sowohl weiße als auch braune Champignons sind kalorienarm und nährstoffreich. Pro 100 Gramm enthalten sie nur etwa 22 kcal.

Darfst du in der Schwangerschaft auch rohe Champignons verzehren?

In der Schwangerschaft raten wir davon ab, Champignons roh zu verzehren. Obwohl einige Vitamine durch das Garen verloren gehen, sind die Pilze gebraten viel besser verträglich. Wenn du sie roh verzehrst, kann es zu Unverträglichkeiten und Beschwerden wie Durchfall oder Erbrechen kommen. Brate sie stattdessen lieber in der Pfanne an oder genieße sie in einer leckeren Soße. Dabei kommen auch ihre Aromen besser zur Geltung. Zudem kannst du sie dann mit leckeren Kräutern weiter verfeinern.

Tipp: Die gesunden Kulturchampignons dürfen in der Schwangerschaft auch gerne auf einer knusprigen Pizza landen.

In unserem Ratgeber findest du auch Hinweise über weitere Pilze in der Schwangerschaft. Sieh doch mal rein:

Hygienischer Umgang, Lagerung und Haltbarkeit von Champignons

Auch Kulturchampignons sollte man vor dem Verzehr selbstverständlich gründlich putzen ­– Schwangere sollten mit Lebensmitteln besonders vorsichtig umgehen und Obst und Gemüse gründlich waschen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um braune oder weiße Champignons handelt. Optimal wäre es, sie mit einer Pilzbürste zu putzen.

Am besten bereitest du die gekauften Pilze schon am selben Tag zu. Frische Pilze verderben nämlich schnell. Reste darfst du gerne einfrieren und sie wieder auftauen und verzehren, wenn du wieder Lust auf das Gericht hast. Beachte dabei, dass du sie nach dem Auftauen sofort isst, denn sie dürfen nicht zweimal aufgewärmt werden.

Wenn du die Reste allerdings schon am Folgetag essen möchtest, bewahre sie im Kühlschrank in einem gut verschlossenen Behälter auf. Dort solltest du sie aber auf keinen Fall länger als 1–2 Tage lagern.

Achte beim Erhitzen darauf, eine Temperatur von mindestens 70 Grad zu erreichen. Bei dieser Temperatur sterben nämlich schädliche Keime ab.

FAZIT

Dürfen Schwangere auf Champignons zurückgreifen?

Der Verzehr von Zuchtchampignons ist während der Schwangerschaft weiterhin erlaubt und sogar empfehlenswert. Solange du sie gründlich putzt und nicht roh oder verdorben verzehrst, darfst du sie gerne genießen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Was hat dir gefehlt?

Artikel, die dich interessieren könnten

Warenkorb lädt...

Warenkorb
0 Kurspaket

Warenkorb schließen
Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.
    Rabatt 0,00 €
    Zwischensumme 0,00 €
    Gesamtsumme
    inkl. MwSt.
    0,00 €
    Zur Kasse