Online Begleitung von der Schwangerschaft bis zum 1. Babyjahr
Clementinen in der Schwangerschaft: Vitaminlieferant für den Winter

Clementinen in der Schwangerschaft: Vitaminlieferant für den Winter

Jasmin
Hebammenwissen von: Jasmin
Lesedauer: 3 min.

Clementinen sind lecker, gut haltbar und versorgen dich mit jeder Menge Vitamin C. Daher sind sie vor allem für die Wintermonate gut für Schwangere geeignet. Du solltest es jedoch nicht übertreiben, denn die Früchte enthalten verhältnismäßig viel Fructose. In diesem Artikel erfährst du, was es beim Verzehr von Clementinen in der Schwangerschaft zu beachten gibt.

Clementinen sind lecker, gut haltbar und versorgen dich mit jeder Menge Vitamin C. Daher sind sie vor allem für die Wintermonate gut für Schwangere geeignet. Du solltest es jedoch nicht übertreiben, denn die Früchte enthalten verhältnismäßig viel Fructose. In diesem Artikel erfährst du, was es beim Verzehr von Clementinen in der Schwangerschaft zu beachten gibt.

Unser Momallie Komplettpaket begleitet dich durch alle Phasen von der Schwangerschaft, über die Geburt bis hin zum ersten Babyjahr. Julia & Jasmin haben dort ihr wertvolles Hebammenwissen gesammelt – um dir auf deiner Reise ganz viel Sicherheit zu geben.

Dürfen Schwangere Clementinen genießen?

Ja, Clementinen dürfen auch in der Schwangerschaft gegessen werden. Sie enthalten unter anderem Phosphat, Magnesium und Vitamin C. Da sie einen recht hohen Zuckergehalt haben, solltest du nicht zu viele Clementinen auf einmal essen. Gegen einen regelmäßigen Verzehr spricht jedoch nichts.

Diesen Wert haben Clementinen für deine Ernährung

Clementinen sind reich an kostbaren Wirkstoffen. Sie setzen sich zusammen aus Vitamin C – dem Klassiker unter den Zitrusfrüchten – und dem Provitamin A. Zusätzlich weisen sie nennenswerte Mengen an Phosphat, Magnesium, Kalium und Kalzium auf. Auch für Frauen, die an Eisenmangel während der Schwangerschaft leiden oder die zusätzliches Folat aufnehmen möchten, sind Clementinen gut geeignet.

Kalorien – Clementinen enthalten pro 100 g Frucht ca. 48 kcal.

Diese Wirkung haben Clementinen in der Schwangerschaft

So wie die meisten anderen Zitrusfrüchte besitzen Clementinen ein hohes Maß an Vitamin C. Dieses ist besonders wichtig zum Schutz gegen Krankheiten, denn es stärkt deine Abwehrkräfte. Vor allem in den kalten Monaten sind Clementinen daher eine gute Ergänzung zu deiner Ernährung. Doch die leckeren Früchte können noch mehr. Sie wirken entgiftend und sollen gegen Schwangerschaftsübelkeit helfen. Darüber hinaus ist das enthaltene Folat wichtig für die gesunde Entwicklung deines Babys.

Artikel Empfehlung
Schwangerschaftsbeschwer­den im Überblick

Weitere Zitrusfrüchte findest du in unserem Lebensmittel-Ratgeber für Schwangere:

Hat der Verzehr von Clementinen negative Folgen?

In der Regel kannst du Clementinen während der Schwangerschaft bedenkenlos verzehren. Sie enthalten wertvolle Inhaltsstoffe und stärken durch den hohen Vitamin-C-Gehalt deine Abwehrkräfte. Allerdings gehören Clementinen zu den eher süßen Zitrusfrüchten, da sie verhältnismäßig viel Fruchtzucker enthalten. Um das Risiko zu verringern, an einer Gestationsdiabetes zu erkranken, solltest du daher den Verzehr der Früchte etwas einschränken.

Clementinen richtig aufbewahren: So bleiben sie länger frisch

Vor allem im Winter sind Clementinen wichtige Lieferanten von Vitamin C. Denn ihre Erntezeit liegt genau vor den kalten Monaten. Damit du sie lange genießen kannst, solltest du sie am besten bei Zimmertemperatur lagern. Die Zitrusfrüchte mögen es hell und sind bis zu 4 Wochen haltbar. Frischere Clementinen besitzen jedoch einen höheren Vitamin-C-Gehalt. Dies solltest du bei der Lagerung der Früchte beachten.

Satsumas, Clementinen, Mandarinen – was ist was?

Clementinen sind eng verwandt mit Satsumas und Mandarinen. Mandarinen weisen die meisten Kerne auf und sind kürzer haltbar als ihre Verwandten. Auch in Clementinen können manchmal ein paar Kerne drin sein – Satsumas enthalten überhaupt keine. Wenn du es lieber süß magst, dann solltest du auf Clementinen setzen. Falls du eher das Motto „Sauer macht lustig“ verfolgst, dann greife am besten zu Satsumas. Diese enthalten auch am meisten Vitamin C.

FAZIT

Fazit: Clementinen als leckere Nascherei für Schwangere

Clementinen schmecken gut, sind bis zu 4 Wochen lang haltbar und versorgen dich mit jeder Menge Vitamine. Da sie recht viel Zucker enthalten, solltest du nicht zu viele der Früchte essen. Ansonsten kann es – vor allem im letzten Schwangerschaftsdrittel – zu einer Schwangerschaftsdiabetes kommen. Abgesehen davon sind Clementinen jedoch gut verträglich und eignen sich hervorragend als kleine Nascherei in der Schwangerschaft.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Was hat dir gefehlt?

Artikel, die dich interessieren könnten

Warenkorb lädt...

Warenkorb
0 Kurspaket

Warenkorb schließen
Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.
    Rabatt 0,00 €
    Zwischensumme 0,00 €
    Gesamtsumme
    inkl. MwSt.
    0,00 €
    Zur Kasse