Liebevolle Begleitung
23 Jahre Hebammen­erfahrung
Über 500 FAQ

Erdbeeren (Schwangerschaft) – starker Vitamin C Lieferant

Immer wieder kommt das Gerücht auf, dass der Verzehr von Erdbeeren in der Schwangerschaft zu Allergien beim Kind führen kann. Dafür gibt es bisher keine Belege. Du solltest die Früchte jedoch vermeiden, wenn du selbst oder dein Partner an einer Allergie leiden. Weshalb das so ist und was du beim Verzehr von Erdbeeren in der Schwangerschaft noch beachten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Sind Erdbeeren in der Schwangerschaft erlaubt?

Ja, Schwangere dürfen Erdbeeren regelmäßig genießen. Die Früchte haben eine Menge positiver Eigenschaften und versorgen deinen Körper unter anderem mit viel Vitamin C. Aufpassen solltest du jedoch, wenn du oder dein Partner eine Allergie habt. Es kann sein, dass euer Baby ebenfalls allergisch auf Erdbeeren reagiert.

Lust auf weitere leckere Beeren? In unserem Ratgeber erfährst du, welche Sorten du nun essen darfst:

Erdbeeren sind Alleskönner: Inhaltsstoffe im Überblick

Beim Verzehr von Erdbeeren nimmst du einen wahren Vitamincocktail zu dir. Ähnlich wie die Kiwi besitzt die Frucht sogar mehr Vitamin C als eine Zitrone. Sie ist damit ein perfekter Booster für dein Immunsystem. Auch mit Vitamin A, Vitamin K, B-Vitaminen und Vitamin E kann die leckere Frucht aufwarten. Sie enthält zudem Kalzium, Magnesium, Kalium und Phosphor.

Bestimmt hast du schon einmal davon gehört, dass du in der Schwangerschaft einen erhöhten Bedarf an Folat hast. Das ist die natürlich vorkommende Variante von Folsäure. Erdbeeren haben einen besonders hohen Folat-Gehalt. Sie sind damit eine perfekte Ergänzung für deinen Ernährungsplan in der Schwangerschaft.

Kalorien – In 100 g Erdbeeren sind 33 kcal enthalten.

Heilsame Effekte von Erdbeeren in der Schwangerschaft

Durch ihre vielen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe haben Erdbeeren viele positive Effekte auf deinen Körper. So lindern sie Entzündungen und wirken hautreinigend. Deine Haut wirkt dadurch jünger und strahlender, zudem kommt es seltener zu Hautirritationen. Der hohe Vitamin-C-Gehalt stärkt deine Abwehrkräfte, wodurch du gegen Krankheiten gut gewappnet bist. Weitere positive Eigenschaften sind eine angeregte Verdauung und ein verringerter Blutdruck. Ein regelmäßiger Verzehr von Erdbeeren unterstützt deinen Körper in der Schwangerschaft zusätzlich beim Verbrennen von Fett – und ist gut gegen Zahnbelag.

Welche Folgen hat der Verzehr von Erdbeeren für Schwangere?

Obwohl Erdbeeren sehr gesund sind, gibt es ein paar Punkte, die du beim Verzehr beachten solltest. Wenn zum Beispiel dein Partner eine Allergie gegen Erdbeeren hat, solltest du sie in der Schwangerschaft besser meiden. Es kann sein, dass auch dein Baby allergisch ist. Falls ihr beide jedoch Erdbeeren gut vertragt, dann spricht nichts gegen den Verzehr während der Schwangerschaft. Das Risiko für eine Allergie beim Baby steigt dadurch nicht an. Ansonsten ist es gut, wenn du nach Möglichkeit Bio-Erdbeeren kaufst, da diese nicht durch Pestizide belastet sind. Wasche sie dennoch vor dem Verzehr gut ab – ungewaschenes Obst kann in Einzelfällen eine Infektion mit Toxoplasmose hervorrufen.

So kannst du Erdbeeren sicher aufbewahren

Erdbeeren gehören zu den schnell verderblichen Früchten. Druckstellen werden hier oft zum Nährboden für Schimmel. Dieser breitet sich dann rasch auf die anderen Erdbeeren aus. Du solltest daher verdorbene Früchte umgehend entfernen. Abwaschen solltest du Erdbeeren erst kurz vor dem Verzehr. Die Feuchtigkeit begünstigt sonst ebenfalls die Schimmelbildung.

Selbst bei kleineren Schimmelstellen solltest du am besten die ganze Frucht entsorgen. Die Sporen könnten sich bereits auf dem restlichen Fruchtfleisch ausgebreitet haben. In der Regel halten sich Erdbeeren im Kühlschrank (ohne Folie) bis zu drei Tage lang.

Good to know: Erdbeeren können auch als Beautyprodukt verwendet werden. Sie gleichen Unebenheiten aus und verbessern damit dein Hautbild. Schneide sie dazu einfach auf und lasse sie auf der betroffenen Stelle kurz einwirken.

Fazit: Sollten Schwangere Erdbeeren verzehren?

Erdbeeren sind auch in der Schwangerschaft sehr gesund – solange weder du noch dein Partner Allergien gegen die Früchte habt. Achte außerdem darauf, verschimmelte Erdbeeren großzügig zu entsorgen, da sich die Schimmelsporen schnell auf den anderen Früchten verteilen können. Vor dem Verzehr ist es wichtig, das Obst gut abzuwaschen, um dich nicht mit Toxoplasmose zu infizieren. Darüber hinaus haben Erdbeeren eine ganze Reihe an positiven Eigenschaften. Sie stärken unter anderem dein Immunsystem und verschönern die Haut. Du kannst daher gerne zugreifen!

Geschrieben von

Jasmin
Jasmin
Hebamme

Mehr dazu lesen

Warenkorb lädt...

Warenkorb
0 Kurspaket

Warenkorb schließen
Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.
    Rabatt 0,00 €
    Zwischensumme 0,00 €
    Gesamtsumme
    inkl. MwSt.
    0,00 €
    Zur Kasse